Neuer Run aufs weiße Gold
Markt­kom­mentar KW 42 | 2020

N

Die zweite Welle ist da! Nach weiter stei­genden Infek­ti­ons­zahlen in vielen Län­dern wurde auch in Deutsch­land ein neuer Höchst­stand an täg­li­chen Neu­in­fek­tionen mit Covid-19 gemeldet. Die Politik reagierte darauf jüngst mit ver­schärften Maß­nahmen zur Ein­däm­mung des Virus, die vor allem inlän­di­sche Risi­ko­ge­biete betreffen. Kaum breitet sich die Angst vor einem zweiten Lock­down aus, berichten erste Dis­counter von einem neu­er­li­chen Run auf die kost­baren weißen Rollen. Der Klo­pa­pier­index schlägt wieder nach oben aus, wäh­rend die euro­päi­schen Akti­en­märkte nach gutem Wochen­be­ginn starke Kurs­rut­sche erlebten.

Anlei­he­käufe: Renais­sance der PIIGS?

Aus­sagen des Chef­volks­wirts der Euro­päi­schen Zen­tral­bank Philip Lane ver­dichten die Anzei­chen auf eine Aus­wei­tung der geld­po­li­ti­schen Maß­nahmen der EZB. Diese sollen den Volks­wirt­schaften der Euro-Zone neuen Schwung zu ver­leihen und den eher trüben Kon­junk­tur­aus­sichten ent­ge­gen­wirken. Die Gerüchte führten am Anlei­he­markt bereits seit Wochen­be­ginn zu deut­li­chen Aus­schlägen. Anleger scheinen auf eine Aus­wei­tung der Anlei­he­käufe der EZB zu spe­ku­lieren, um an Kurs­ge­winnen zu par­ti­zi­pieren. Davon pro­fi­tieren vor allem die süd­eu­ro­päi­schen Länder wie Ita­lien, Spa­nien oder Por­tugal, deren Schuld­ver­schrei­bungen diese Woche sehr gefragt waren. Nachdem die PIIGS-Länder zur Zeit der Euro­krise noch kurz vor dem Staats­bank­rott standen, können sie sich nun so günstig ver­schulden wie nie zuvor. Bei­spiels­weise steuert die zehn­jäh­rige Anleihe Ita­liens aktuell auf eine Ren­dite von nur noch 0,6 % zu. Grazie mille EZB!

Analog zu den euro­päi­schen Märkten ver­lief die Ent­wick­lung der ame­ri­ka­ni­schen Han­dels­plätze. Der Beginn der US-Quar­tals­be­richts­saison fiel eher durch­wachsen aus und auch der Streit über ame­ri­ka­ni­sche Kon­junk­tur­maß­nahmen las­tete in dieser Woche auf den US-Börsen . US-Finanz­mi­nister Steve Mnu­chin dämpfte erneut die Hoff­nungen auf eine Über­ein­kunft von Demo­kraten und Repu­bli­ka­nern vor der Prä­si­dent­schafts­wahl am 3. November. Zum nahenden Wochen­ende zeigten sich die Märkte am Freitag ver­söhn­lich und konnten einen Teil der Ver­luste wieder aufholen. 


Du möch­test unseren Markt­kom­mentar nicht mehr ver­passen? Dann lasse ihn Dir wöchent­lich per Mail zukommen.

Zur Beach­tung: Die in diesem Doku­ment ent­hal­tenen Infor­ma­tionen stellen keine Anla­ge­be­ra­tung dar, eine Haf­tung ist ausgeschlossen.


Über den Autor

Benjamin Kaden

Hi, ich bin Benjamin, Leiter Asset Management von EVERGREEN. Ich freue mich, Privatanlegern den Zugang zu innovativen und professionellen Investmentlösungen zu ermöglichen. Auf unserem Blog teile ich mein Finanzwissen mit Euch.

Kommentar hinzufügen