Die glo­balen Kapi­tal­märkte warten wei­terhin sehn­süchtig auf sub­stan­zi­elle Neu­ig­keiten über den Abschluss eines Han­dels­ab­kom­mens zwi­schen den USA und China. Aus­sa­ge­kräf­tige Ent­wick­lungen der Kon­junk­tur­daten sind eben­falls Man­gel­ware. Nichts­des­to­trotz konnten sich die welt­weiten Akti­en­börsen rund um die Höchst­stände ein­nisten. Die Märkte befinden sich vor­erst im Seit­wärts­modus, unter­stützt durch die Nied­rig­zins­po­litik der Zen­tral­banken.

Ein letztes Tabu fällt

Die umstrit­tene Nega­tiv­zins­po­litik der Euro­päi­schen Zen­tral­bank (EZB) stellte für Otto Nor­mal­sparer bisher nur ein abs­traktes Ärgernis dar. Es gab zwar keine Zinsen mehr zu ver­dienen, aber immerhin hielt die schwarze Null für Gut­haben bis zu 100.000 Euro. Damit ist jetzt Schluss.
Als erste Bank in Deutsch­land gibt die Raiff­ei­sen­bank Fürs­ten­feld­bruck die Straf­zinsen der EZB in Höhe von ‑0,5 % auf dem Tages­geld­konto für Neu­kunden weiter. Und das ab dem ersten Euro! Wei­tere ertrags­ge­schwächte Insti­tute werden wahr­schein­lich folgen. Die geschröpften Sparer sollten sich nun ernst­haft mit dem Kauf eines gut gefüt­terten Kopf­kis­sens beschäf­tigen. Oder dann viel­leicht doch lieber eine lang­fris­tige, gut diver­si­fi­zierte Kapitalanlage?

Chart der Woche

EZB Leit­zins für Einlagen

Mär­chen aus Tau­send­und­einer Nacht?

Das König­reich aus dem Mor­gen­land, Saudi Ara­bien, bringt seinen Ölkon­zern Saudi Aramco an die Börse, um die Erlöse in ölun­ab­hän­gige Indus­trie­zweige zu inves­tieren. Obwohl nur 1,5 % der Anteile des welt­größten Unter­neh­mens ver­kauft werden sollen, könnte der Bör­sen­gang auf ein Volumen von bis zu 25,6 Mrd. US-Dollar kommen. Das wäre Welt­re­kord. Die Gesamt­be­wer­tung von Saudi Aramco käme damit auf mär­chen­hafte 1,7 Bil­lionen US-Dollar. Deut­sche Pri­vat­an­leger kommen aber nicht zum Zug, da die Aktien nur an der Börse in Riad ver­marktet werden sollen. Kein Grund zur Trauer, betrachtet man die zwei­fel­hafte Trans­pa­renz der Unter­neh­mens­füh­rung und die Zukunfts­ri­siken von Invest­ments in fos­sile Energien. 

Du möch­test unseren Markt­kom­mentar nicht mehr ver­passen? Dann lasse ihn Dir wöchent­lich per Mail zukommen.

Zur Beach­tung: Die in diesem Doku­ment ent­hal­tenen Infor­ma­tionen stellen keine Anla­ge­be­ra­tung dar, eine Haf­tung ist ausgeschlossen.