Nach einigen tur­bu­lenten Tagen der Viruspanik kehrte diese Woche wieder Gene­sung an den Märkten ein. Trotz der wei­teren Aus­brei­tung der neuen Lun­gen­krank­heit in China, gingen die Börsen wieder zu „busi­ness as usual“ über und erreichten am Don­nerstag sogar neue Höchst­stände (z.B.: im MSCI World Index).

Dafür gibt es eine Reihe von Gründen: 

  • Einer­seits haben sich die Welt­un­ter­gangs­sze­na­rien rund um die Pan­demie einer töd­li­chen Seuche nicht bewahr­heitet. Die Sterb­lich­keits­rate des Coro­na­virus hat sich bei etwa 2 % ein­ge­pen­delt und liegt damit nur knapp über der bekannten Influ­enza-Grippe. Zudem unter­nimmt China dras­ti­sche Maß­nahmen, um die Aus­brei­tung der Krank­heit in den Griff zu bekommen. Infek­tionen im Aus­land sind bisher Ein­zel­fälle geblieben. 
  • Ande­rer­seits unter­stützt China auch die durch den Coro­na­virus belas­tete Wirt­schaft, um die Schäden ein­zu­dämmen. Durch Zins­sen­kungen und die Redu­zie­rung von Zöllen auf ame­ri­ka­ni­sche Import­pro­dukte im Rahmen des Phase 1 Han­dels­deals, soll die Wirt­schaft ange­kur­belt werden. Die Börsen hono­rieren die Bemü­hungen mit der Hoff­nung, dass sich das Schreck­ge­spenst bald in Luft auf­lösen wird. Eine erneute Ver­schlech­te­rung der Situa­tion wird sich aber durch ent­spre­chende Rück­schläge an den Märkten bemerkbar machen.

Gemischte Signale hüben und drüben

Posi­tive Kon­junk­tur­si­gnale jen­seits des großen Teichs unter­stützten diese Woche die Erho­lung an den Märkten. Sowohl die US-Ein­kaufs­ma­na­ger­indizes als auch die Arbeits­markt­zahlen deuten auf Expansion.

In Europa und Deutsch­land zeigt sich ein geteiltes Bild. Wäh­rend der Dienst­leis­tungs­sektor nach wie vor stabil wächst, schwä­chelt das pro­du­zie­rende Gewerbe. So fiel die deut­sche Indus­trie­pro­duk­tion im Dezember um 3,5 %, der stärkste Rück­gang in einer Dekade. Und das noch vor dem Ein­fluss des Coro­na­virus, der eben­falls nega­tive Aus­wir­kungen auf die deut­sche Auto­mo­bil­in­dus­trie zeigen wird!

Du möch­test unseren Markt­kom­mentar nicht mehr ver­passen? Dann lasse ihn Dir wöchent­lich per Mail zukommen.

Zur Beach­tung: Die in diesem Doku­ment ent­hal­tenen Infor­ma­tionen stellen keine Anla­ge­be­ra­tung dar, eine Haf­tung ist ausgeschlossen.