Gute Nach­richten gesucht! Schlechte igno­riert?
Markt­kom­mentar KW 36 | 2019

G

Die Anleger sehnten sich diese Woche nach guten Nach­richten an den Kapi­tal­märkten und bekamen diese auch gelie­fert. Zumin­dest was die poli­ti­schen Ent­wick­lungen betrifft. So konnte in Ita­lien eine neue euro­pa­freund­liche Koali­ti­ons­re­gie­rung zwi­schen der 5 Sterne Bewe­gung und den Sozi­al­de­mo­kraten gebildet werden. Der Ein­fluss von Lega-Chef Sal­vini wurde vor­erst zurück­ge­drängt. Dies wurde an den Märkten auch sofort hono­riert und die Ren­diten ita­lie­ni­scher Staats­an­leihen fielen auf ein neues Rekordtief.

Chart der Woche

Neues Zins­tief erreicht — 10-jäh­rige ita­lie­ni­sche Staatsanleihen

10-jäh­rige ita­lie­ni­sche Staats­an­leihen — Ent­wick­lung in Pro­zent — Quelle: Reuters

Und die Briten?

In Groß­bri­tan­nien wurde das Brexit-Drama um einen wei­teren Akt ver­län­gert. Boris Johnson hat sich zumin­dest kurz­fristig ver­zockt und die Wahr­schein­lich­keit eines wirt­schafts­schäd­li­chen No-Deal Bre­xits ist gesunken. Das in den letzten Wochen arg gebeu­telte Bri­ti­sche Pfund konnte dar­aufhin wieder etwas an Boden gutmachen.

Alle Zei­chen auf Rezession?

An der real­wirt­schaft­li­chen Front sieht es dagegen eher trübe aus. Kon­junk­tur­daten aus den USA lassen nichts Gutes erwarten. So sank der ISM Ein­kaufs­ma­na­ger­index für das ver­ar­bei­tende Gewerbe unter die wich­tige Marke von 50, was auf rezes­sive Ten­denzen hin­deutet. Durch die Han­dels­kon­flikte mit China selbst ver­ur­sacht, könnte man meinen. Der deut­sche Export kann sich davon nicht abkop­peln und leidet eben­falls stark, was sich in den gefal­lenen Indus­trie­auf­trägen vor allem aus dem Aus­land wider­spie­gelt. Ein Rück­gang der export­do­mi­nierten deut­schen Wirt­schafts­leis­tung im 3. Quartal wird damit immer wahrscheinlicher.

Wen kümmert’s?

Die Akti­en­märkte inter­es­siert das alles wenig und sie beenden die Woche mit einem deut­li­chen Plus. Hier wird die Zukunft gehan­delt und die Erwar­tung erfolg­rei­cher Han­dels­ge­spräche zwi­schen USA und China im Oktober lässt auf Dees­ka­la­tion und bes­sere Zeiten hoffen.

Du möch­test unseren Markt­kom­mentar nicht mehr ver­passen? Dann lasse ihn Dir wöchent­lich per Mail zukommen.

Zur Beach­tung: Die in diesem Doku­ment ent­hal­tenen Infor­ma­tionen stellen keine Anla­ge­be­ra­tung dar, eine Haf­tung ist ausgeschlossen.


Über den Autor

Benjamin Kaden

Hi, ich bin Benjamin, Leiter Asset Management von EVERGREEN. Ich freue mich, Privatanlegern den Zugang zu innovativen und professionellen Investmentlösungen zu ermöglichen. Auf unserem Blog teile ich mein Finanzwissen mit Euch.

Kommentar hinzufügen