Zins­geister cra­shen die Aktienparty

Markt­kom­mentar Juni | 2024

Evergreen Marktkommentar Mai

Nach dem zwi­schen­zeit­lich doch deut­li­chen Rück­setzer im April konnten die Akti­en­märkte Anfang Mai wieder anziehen. Solide Unter­neh­mens­ge­winne der im April gestar­teten Quar­tals­saison sorgten für eine auf­ge­hellte Stim­mung. Die posi­tiven Quar­tals­mel­dungen kamen dabei nicht nur von den großen Tech-Unter­nehmen, son­dern aus der gesamten Breite des Marktes. Auch die Infla­ti­ons­daten aus den USA stimmten positiv. Mit 3,4 % sank die Infla­tion im Ver­gleich zum März um 0,1 %. In Deutsch­land und der Euro­zone hielt sich die Infla­tion auf Vor­mo­nats­ni­veau, lag damit jedoch weiter inner­halb der Erwar­tungen. Der Rück­gang des Preis­auf­triebes beflü­gelte die Aktien- und Anlei­he­märkte und weckte die Hoff­nungen auf bal­dige Zinssenkungen.

Die immer wieder auf­keh­renden Zins­sen­kungs­fan­ta­sien hielten sich jedoch nicht lange. Grund dafür waren starke Wirt­schafts­zahlen aus den USA und zurück­hal­tende Äuße­rungen der Fed. Marktteilnehmer:innen rechnen frühs­tens Dezember dieses Jahres mit den ersten Zins­sen­kungen in den USA. In Europa wird weiter mit ersten Schritten diesen Sommer gerechnet. Die Zins­sorgen spie­gelten sich zum Monats­ende in sin­kenden Akti­en­kursen wider. Der anhal­tenden Akti­en­rally drohte, trotz guter Quar­tals­zahlen, die Luft aus­zu­gehen. Die Anlei­hen­märkte schlossen den Monat trotz des Auf und Ab der Zins­spe­ku­la­tionen auf Vormonatsniveau.

Die Quar­tals­saison erreichte in der vor­letzten Mai­woche seinen Höhe­punkt. Bör­sen­gi­gant und AI-Hoff­nung NVIDIA ver­öf­fent­lichte erneut sen­sa­tio­nelle Quar­tals­zahlen, welche die Erwar­tungen deut­lich über­trafen. Doch obwohl die Quar­tals­zahlen von NVIDIA als Leit­bild für die Tech-Branche und den AI-Hype gelten, konnten die Akti­en­märkte die zwi­schen­zeit­li­chen Gewinne nicht halten. Dem anhal­tenden Umsatz­wachs­tums zum Trotz geht die Sorge um, dass dem AI-Hype die Luft aus­geht. Zum Monats­ende und Ende der Quar­tals­saison belas­teten dann zusätz­lich schlechte Ergeb­nisse von Tech-Unter­nehmen wie Sales­force, Adobe und Crowdstrike die Akti­en­märkte. Die Akti­en­märkte der Indus­trie­na­tionen schlossen den Monat ins­ge­samt deut­lich positiv, die Emer­ging Mar­kets mussten ange­sichts schlechter Wirt­schafts­zahlen aus China jedoch abgeben.

Ever­green PDI Yin
Der Ever­green PDI Yin schloss im Mai einen sehr posi­tiven Monat. Mit geringer Vola­ti­lität konnte der Fonds sta­bile Gewinne erwirt­schaften. Die Aktien- und Anlei­hen­quoten wurden kon­stant belassen, sodass der Fonds ruhig durch das unru­hige Markt­ge­schehen kam.

Ever­green PDI Yang
Für den Ever­green PDI Yang endet ein wei­terer posi­tiver Monat. Zum Monats­ende musste der Fonds auf­grund seines Emer­ging Marktes Expo­sures etwas abgeben, konnte jedoch ins­ge­samt durch seine anhal­tend hohe Akti­en­quote ein posi­tives Monats­er­gebnis erwirt­schaften. Die Anlei­hen­quote wurde ange­sichts der vola­tilen Seit­wärts­be­we­gung im Mai um 20 % gesenkt. Die Akti­en­quote wurde schwan­kungs­be­dingt leicht reduziert.

Ever­green Sus­tainable World Stocks
Die nun been­dete Quar­tals­saison führte zu einer deut­li­chen Diver­genz inner­halb der Ein­zel­titel des Fonds. Invest­ments wie NVIDIA mit über 20 % Monats­per­for­mance aber auch klei­nere Invest­ments wie Boralex, Nin­tendo, Voda­fone oder Com­merz­bank trugen zur guten Monats­per­for­mance bei. Auf der anderen Seite gaben Posi­tionen in Shopify und Sales­force deut­lich ab. Ins­ge­samt been­dete der Fonds den Monat mit einer markt­ähn­li­chen, soliden Performance.

Ever­green Sus­tainable World Bonds
Die vola­tile Seit­wärts­fahrt der Anlei­hen­märkte hielt auch im Mai weiter an. Das stän­dige hin und her der Zins­spe­ku­la­tionen führte zu einer anhal­tend hohen Vola­ti­lität im Anlei­hen­markt. Die erwar­tete Ver­zö­ge­rung bei den Zins­sen­kungen und Befürch­tungen, dass die Infla­tion lang­fristig auf höherem Niveau bleiben könnte, belas­tete die Anlei­hen­märkte. Zum Monats­ende schloss der Ever­green Sus­tainable World Bonds auf Vormonatsniveau.

Tomorrow Better Future Stocks
Die guten Quar­tals­er­geb­nisse der klei­neren Unter­nehmen führten zu einem sehr posi­tiven Monats­er­gebnis für den Tomorrow Better Future Stocks. Invest­ments wie Hannon Arm­strong und Rock­wool konnten im Mai über 25 % zulegen. Der Fonds konnte sich damit wieder einmal leicht positiv vom Megacap-domi­nierten Markt absetzen und ein über­durch­schnitt­lich gutes Monats­er­gebnis verbuchen.

Zur Beach­tung: Frü­here Wert­ent­wick­lungen lassen nicht auf zukünf­tige Ren­diten schließen. Die in diesem Doku­ment ent­hal­tenen Infor­ma­tionen stellen keine Anla­ge­be­ra­tung dar, eine Haf­tung ist ausgeschlossen. 

Risi­ko­hin­weise: Die beiden Fonds „Ever­green PDI Yin“ und „Ever­green PDI Yang“ sind aktiv gema­nagte Fonds, welche nicht unter Bezug­nahme eines Refe­renz­index ver­waltet werden.

Die Fonds ver­folgen ver­schie­dene Anla­ge­stra­te­gien, die in den Pro­dukt­in­for­ma­tionen der beiden Fonds näher erläu­tert sind. Ever­green ver­teilt Deine Geld­an­lage unter Berück­sich­ti­gung der Anla­ge­stra­te­gien dieser Fonds auf beide Fonds, um ein Deiner Risi­ko­be­reit­schaft ange­passtes Ren­dite-Risi­ko­ver­hältnis zu erzielen. Die Wert­ent­wick­lung unter­liegt Schwan­kungen. Geld­an­lagen bergen Risiken. Für Infor­ma­tionen zu den von uns gema­nagten Fonds selbst sind aus­schließ­lich die Infor­ma­tionen der Uni­versal Invest­ment maß­geb­lich, die Du in unserem Down­load-Bereich findest.