Out­break!
Markt­kom­mentar KW 04 | 2020

O

Haben sich die Welt­börsen einen Virus ein­ge­fangen? Aus China ver­breiten sich seit Anfang der Woche beun­ru­hi­gende Nach­richten. Mit Aus­gangs­punkt in der 11-Mil­lio­nen­stadt Wuhan hat sich eine neu­ar­tige Lun­gen­krank­heit aus­ge­breitet. An dem Corona-Virus sollen sich bereits über 800 Men­schen infi­ziert und 26 Men­schen gestorben sein. Auch im Aus­land sind bereits erste Infek­tionen nach­ge­wiesen worden. Die Märkte reagierten anfangs ver­schnupft und erin­nern sich an die SARS-Pan­demie, der in den Jahren 2002 und 2003 rund 800 Men­schen zum Opfer gefallen waren. 

Die chi­ne­si­sche Regie­rung han­delt aller­dings rabiat und hat die beson­ders schwer betrof­fenen Regionen um Wuhan prak­tisch abge­rie­gelt. Außerdem wurden viele Ver­an­stal­tungen rund um das chi­ne­si­sche Neu­jahrs­fest abge­sagt. Die welt­wirt­schaft­li­chen Impli­ka­tionen sind noch nicht absehbar, aber auf­grund der bereits vor­han­denen Erfah­rungs­werte des SARS Aus­bruchs sollte von einem deut­lich mil­deren Ver­lauf aus­ge­gangen werden. Die WHO sieht jeden­falls vor­erst keine „gesund­heit­liche Not­lage von inter­na­tio­naler Trag­weite“. Belas­tungen finden sich aktuell vor allem in der asia­ti­schen Verkehrswirtschaft.

Von der EZB nichts Neues

In der Euro­zone gab es am Don­nerstag die erste EZB Rats­sit­zung im neuen Jahr. An den bestehenden Nega­tiv­zinsen und Anlei­he­käufen wurde wie erwartet wieder nicht gerüt­telt. Aller­dings wurde nun offi­ziell die grund­le­gende Stra­te­gie­über­prü­fung bis Ende des Jahres ange­kün­digt. Bis dahin ist wohl nicht mehr mit wei­ter­ge­henden geld­po­li­ti­schen Maß­nahmen zu rechnen.

Licht­blick im Tal der Tränen

An der Kon­junk­tur­front über­zeugten der viel­be­ach­tete ZEW Index und die Ein­kaufs­ma­na­ger­indizes sowohl für Dienst­leis­tungen als auch für das ver­ar­bei­tende Gewerbe mit deut­li­chen Ver­bes­se­rungen. Das kon­junk­tu­relle Tal der Tränen scheint damit langsam hinter uns zu liegen. 
Die frisch gestärkten Akti­en­märkte konnten sich damit zum Wochen­ende behaupten und die chi­ne­si­sche Viren­last abschütteln. 

Chart der Woche

ZEW Kon­junk­tur­er­war­tungen Deutschland

ZEW Kon­junk­tur­er­war­tungen Deutschland

Du möch­test unseren Markt­kom­mentar nicht mehr ver­passen? Dann lasse ihn Dir wöchent­lich per Mail zukommen.

Zur Beach­tung: Die in diesem Doku­ment ent­hal­tenen Infor­ma­tionen stellen keine Anla­ge­be­ra­tung dar, eine Haf­tung ist ausgeschlossen.


Über den Autor

Benjamin Kaden

Hi, ich bin Benjamin, Leiter Asset Management von EVERGREEN. Ich freue mich, Privatanlegern den Zugang zu innovativen und professionellen Investmentlösungen zu ermöglichen. Auf unserem Blog teile ich mein Finanzwissen mit Euch.

Kommentar hinzufügen