Nach einer guten Woche – die ame­ri­ka­ni­schen Indizes Nasdaq und S&P 500 setzten zu neuen Rekorden an – ver­schreckte die US Noten­bank die Märkte mit ihrer War­nung, dass sich die Lage am ame­ri­ka­ni­schen Arbeits­markt schlechter ent­wi­ckelt als erhofft. Die Zahl der wöchent­li­chen neuen Arbeits­lo­sen­an­träge stieg in den USA über­ra­schend wieder über eine Mil­lion, nachdem sich die Lage in den ver­gan­genen Wochen ver­bes­sert hatte. 

Die schlechten Nach­richten aus den USA, die welt­weit wieder stei­genden Infek­ti­ons­zahlen und die weiter ange­spannte Situa­tion zwi­schen USA und China sorgten zum Ende der Woche auf den welt­weiten Akti­en­märkten für schlechte Stimmung. 

Rit­ter­schlag der deut­schen Start-Up Szene

Drei Monate nach Bekannt­werden der Betrugs­fälle im Wire­card Kon­zern wurde dieser nun end­lich aus dem DAX geworfen. Nach einer Anpas­sung der DAX Regeln ist es nun mög­lich, Unter­nehmen auf­grund von Betrugs­fällen oder ähn­li­chem, vor­zeitig aus dem DAX zu nehmen. (Wür­diger?) Nach­folger der Wire­card AG ist das Ber­liner Start-Up Deli­very Hero – ein Rit­ter­schlag für den Ber­liner Standort und seine Start-Up Szene. Doch der Auf­stieg des Essens­lie­fe­ranten in den DAX sorgte auch für Kritik.

Deli­very Hero betreibt selbst kei­nerlei Geschäfte in Deutsch­land. Den­noch wurde das Unter­nehmen erwählt, die Wirt­schafts­kraft Deutsch­lands in dessen Leit­index zu ver­treten. Das Deutsch­land­ge­schäft wurde vor einigen Jahren an einen nie­der­län­di­schen Kon­kur­renten ver­kauft, um die Expan­si­ons­po­litik des Unter­neh­mens zu finan­zieren. Deli­very Hero macht seinen Umsatz nun in Asien und dem Nahen Osten. Der DAX-Auf­steiger ist eben­falls wie­der­holt wegen Aus­beu­tung seiner Lie­fe­ranten kri­ti­siert worden. Gewinne ver­zeichnet das Unter­nehmen auf­grund seiner hohen Expan­si­ons­kosten noch keine.

Du möch­test unseren Markt­kom­mentar nicht mehr ver­passen? Dann lasse ihn Dir wöchent­lich per Mail zukommen.

Zur Beach­tung: Die in diesem Doku­ment ent­hal­tenen Infor­ma­tionen stellen keine Anla­ge­be­ra­tung dar, eine Haf­tung ist ausgeschlossen.