Wer hat Angst vor der zweiten Welle?
Markt­kom­mentar KW 34 | 2020

W

Nach einer guten Woche – die ame­ri­ka­ni­schen Indizes Nasdaq und S&P 500 setzten zu neuen Rekorden an – ver­schreckte die US Noten­bank die Märkte mit ihrer War­nung, dass sich die Lage am ame­ri­ka­ni­schen Arbeits­markt schlechter ent­wi­ckelt als erhofft. Die Zahl der wöchent­li­chen neuen Arbeits­lo­sen­an­träge stieg in den USA über­ra­schend wieder über eine Mil­lion, nachdem sich die Lage in den ver­gan­genen Wochen ver­bes­sert hatte. 

Die schlechten Nach­richten aus den USA, die welt­weit wieder stei­genden Infek­ti­ons­zahlen und die weiter ange­spannte Situa­tion zwi­schen USA und China sorgten zum Ende der Woche auf den welt­weiten Akti­en­märkten für schlechte Stimmung. 

Rit­ter­schlag der deut­schen Start-Up Szene

Drei Monate nach Bekannt­werden der Betrugs­fälle im Wire­card Kon­zern wurde dieser nun end­lich aus dem DAX geworfen. Nach einer Anpas­sung der DAX Regeln ist es nun mög­lich, Unter­nehmen auf­grund von Betrugs­fällen oder ähn­li­chem, vor­zeitig aus dem DAX zu nehmen. (Wür­diger?) Nach­folger der Wire­card AG ist das Ber­liner Start-Up Deli­very Hero – ein Rit­ter­schlag für den Ber­liner Standort und seine Start-Up Szene. Doch der Auf­stieg des Essens­lie­fe­ranten in den DAX sorgte auch für Kritik.

Deli­very Hero betreibt selbst kei­nerlei Geschäfte in Deutsch­land. Den­noch wurde das Unter­nehmen erwählt, die Wirt­schafts­kraft Deutsch­lands in dessen Leit­index zu ver­treten. Das Deutsch­land­ge­schäft wurde vor einigen Jahren an einen nie­der­län­di­schen Kon­kur­renten ver­kauft, um die Expan­si­ons­po­litik des Unter­neh­mens zu finan­zieren. Deli­very Hero macht seinen Umsatz nun in Asien und dem Nahen Osten. Der DAX-Auf­steiger ist eben­falls wie­der­holt wegen Aus­beu­tung seiner Lie­fe­ranten kri­ti­siert worden. Gewinne ver­zeichnet das Unter­nehmen auf­grund seiner hohen Expan­si­ons­kosten noch keine.

Du möch­test unseren Markt­kom­mentar nicht mehr ver­passen? Dann lasse ihn Dir wöchent­lich per Mail zukommen.

Zur Beach­tung: Die in diesem Doku­ment ent­hal­tenen Infor­ma­tionen stellen keine Anla­ge­be­ra­tung dar, eine Haf­tung ist ausgeschlossen.


Über den Autor

Benjamin Kaden

Hi, ich bin Benjamin, Leiter Asset Management von EVERGREEN. Ich freue mich, Privatanlegern den Zugang zu innovativen und professionellen Investmentlösungen zu ermöglichen. Auf unserem Blog teile ich mein Finanzwissen mit Euch.

Kommentar hinzufügen