Nach neuen Rekord­ständen letzte Woche ging den eupho­ri­schen Akti­en­märkten diese Woche zuneh­mend die Puste aus. Haben sie sich letzten Endes doch infiziert? 

Nachdem zunächst Furcht und Unge­wiss­heit die Märkte beein­flusst haben, dämpften nun erste real­wirt­schaft­liche Aus­wir­kungen der Coro­na­virus-Epi­demie in China die all­ge­meine Stim­mung. So musste der iPhone-Her­steller Apple am Dienstag eine Umsatz­war­nung her­aus­geben. Lie­fer­eng­pässe in China belasten die Pro­duk­tion. Außerdem schwä­chelt der Absatz von Apple-Geräten ange­sichts men­schen­leerer Straßen in chi­ne­si­schen Groß­städten. Wäh­rend der Umwelt eine Ver­schnauf­pause gegönnt wird, mussten Papiere ver­schie­dener Zulie­ferer und Tech-Firmen wie Infi­neon eben­falls Federn lassen. 

In Deutsch­land sorgte der viel­be­ach­tete ZEW-Finanz­markt­test für Sor­gen­falten auf den Stirnen der Bör­sianer. Befürch­tete Folgen des Coro­na­virus lassen die Kon­junk­tur­er­war­tungen im Februar ein­bre­chen. Am stärksten trifft es die export­in­ten­siven Sek­toren wie den Bereich Fahr­zeugbau. Außerdem geben die Ertrags­er­war­tungen für die Elek­tro­tech­nik­branche, Chemie und Maschi­nenbau nach. 

In die nächste Runde

Der aus­dau­ernde Ring­kampf zwi­schen Euro und US-Doller spitz sich außerdem zu. Seit Wochen ver­liert der Euro gegen den Green­back an Wert. Einer der Gründe dafür sind die sta­bilen Wirt­schafts­daten aus den USA. Auch das abge­wen­dete Impeach­ment-Ver­fahren tut wohl sein Übriges dazu. Gemischt mit den zuneh­menden Sorgen, die mit dem Coro­na­virus ein­her­gehen, trägt all das dazu bei, dass immer mehr Inves­toren den US-Dollar als einen „sicheren Hafen“ betrachten. 

In der Zwi­schen­zeit ver­sucht China durch eine Reihe von fis­ka­li­schen und mone­tären Maß­nahmen die Wirt­schaft zu sti­mu­lieren und den Schaden etwas zu begrenzen. Ent­schei­dend wird aber wei­terhin sein, die Epi­demie schnellst­mög­lich in den Griff zu bekommen. 

Du möch­test unseren Markt­kom­mentar nicht mehr ver­passen? Dann lasse ihn Dir wöchent­lich per Mail zukommen.

Zur Beach­tung: Die in diesem Doku­ment ent­hal­tenen Infor­ma­tionen stellen keine Anla­ge­be­ra­tung dar, eine Haf­tung ist ausgeschlossen.