Zinsen ade – Das Ende einer Ära
Markt­kom­mentar KW 38 | 2020

Z

Am Mitt­woch­abend kam die FED zusammen, um die neue Zins­po­litik zu bespre­chen. Nach Japan und der Euro­zone wird nun auch die USA die nächsten paar Jahre an der Null­zins­po­litik fest­halten — Zinsen ade.

Der Markt, wel­cher sich wei­tere posi­tive Impulse durch die FED erhofft hatte, reagiert ver­stimmt. Der Kurs­sturz der ver­gan­genen Wochen ist zwar vor­erst auf­ge­halten, die US-Märkte bleiben aber weiter angezählt. 

Von Seiten der Infla­ti­ons­front gibt es nach wie vor keine Impulse, die  gegen die aktuell prak­ti­zierte ultra­ex­pan­sive Geld­po­litik spre­chen. Getrieben vom starken Euro und den schwa­chen Roh­stoff- und Ener­gie­preisen fiel der euro­päi­sche Ver­brau­cher­preis­index im August um 0,2 % zum Vor­jahr. Sorgen vor Defla­tion bleiben aller­dings unbe­gründet. Nimmt man die stark gefal­lenen Ener­gie­preise heraus, so ergibt sich sogar ein leichter Preisanstieg.

Brexit Ringen geht in die nächste Runde 

Wäh­rend der Brexit durch das Coro­na­virus aus den Köpfen und den Medien ver­drängt wurde, ging das Ringen zwi­schen der EU und seinem ehe­ma­ligen Grün­dungs­mit­glied Runde um Runde weiter. 

Was bisher geschah: Nach jah­re­langem Hin und Her trat Groß­bri­tan­nien am 01. Februar 2020 offi­ziell aus der EU aus. Gleich­zeitig trat eine elf­mo­na­tige Über­gangs­frist in Kraft, wäh­rend­dessen Groß­bri­tan­nien weiter Teil der EU-Wirt­schafts­zone ist, jedoch kein EU-Mit­glied mehr. 

Fun“ Fact: 2016 (!), Jahr des Brexit-Refe­ren­dums, wurde eben­falls das Pariser Kli­ma­ab­kommen rati­fi­ziert. Wahr­lich ein Jahr der Enttäuschungen. 

In seinem neusten „Schachzug“ brachte Donald Trum… ähhh Boris Johnson einen rechts­wid­rigen Geset­zes­ent­wurf ein, wel­cher einen Teil des bestehenden Abkom­mens zwi­schen der EU und Groß­bri­tan­nien ein­seitig bricht. Johnson will dadurch eine der größten Hürden des bestehenden Abkom­mens, die Grenze zwi­schen Nord­ir­land und EU, als Druck­mittel wieder mit in die Ver­hand­lungen ein­bringen. Die eh schon geringe Erwar­tung an ein nach­hal­tiges Abkommen rücken der­weil weiter in die Ferne. Der Count­down läuft – noch drei Monate bis zur finalen Ent­schei­dung oder halt bis zur neuen Über­gangs­frist, bis zur neuen Regie­rung, bis zur neuen-neuen Über­gangs­frist, bis zur … 

Du möch­test unseren Markt­kom­mentar nicht mehr ver­passen? Dann lasse ihn Dir wöchent­lich per Mail zukommen.

Zur Beach­tung: Die in diesem Doku­ment ent­hal­tenen Infor­ma­tionen stellen keine Anla­ge­be­ra­tung dar, eine Haf­tung ist ausgeschlossen.


Über den Autor

Benjamin Kaden

Hi, ich bin Benjamin, Leiter Asset Management von EVERGREEN. Ich freue mich, Privatanlegern den Zugang zu innovativen und professionellen Investmentlösungen zu ermöglichen. Auf unserem Blog teile ich mein Finanzwissen mit Euch.

Kommentar hinzufügen