Geld­an­lage für Kinder: Wie funk­tio­niert ein Kinderdepot?

Geldanlage für Kinder mit dem Kinderdepot

Eine Zukunft ohne finan­zi­elle Sorgen — das wün­schen sich wohl alle Sor­ge­be­rech­tigten für ihre Kinder. Da der Start ins Erwach­se­nen­leben aber mit einigen Kosten ver­bunden ist, lohnt es sich schon früh mit der Geld­an­lage für Kinder zu beginnen. Ganz ein­fach und fle­xibel funk­tio­niert das mit dem EVER­GREEN-Kin­der­depot. Wir erklären Dir, welche Vor­teile Dir das Kin­der­depot bietet und inwie­fern es sich von einem nor­malen Depot unterscheidet.


Warum sollte ich über­haupt für mein Kind Geld anlegen?

Jeder Mensch kennt es ver­mut­lich aus der eigenen Jugend: Je älter man wird, desto mehr Wün­sche und Vor­haben ergeben sich. Und die kosten in der Regel auch noch deut­lich mehr Geld als das Lego-Set zum sechsten Geburtstag. Wer also seine Vor­haben mit dem Ein­tritt in die Voll­jäh­rig­keit in die Tat umzu­setzen möchte, der benö­tigt in der Regel auch ein gewisses Ver­mögen. Daher fangen viele sor­ge­be­rech­tigten Per­sonen schon früh mit dem Sparen für Kinder an. Denn regel­mä­ßige Ein­zah­lungen im Rahmen eines Spar­plans sum­mieren sich im Laufe der Zeit schnell zu einer statt­li­chen Summe, die sich durch Zinsen und Zin­ses­zinsen noch zusätz­lich vergrößert.


Was ist die beste Geld­an­lage für Kinder?

Wer für seine Kinder Geld anlegen möchte, der hat die Qual der Wahl zwi­schen einer Viel­zahl von Spar­mög­lich­keiten. Um ein mög­lichst großes Spar­polster für den Nach­wuchs auf­zu­bauen, sollte aller­dings eine gute Ver­zin­sung oder Ren­dite bei der Aus­wahl immer im Vor­der­grund stehen. Ver­gli­chen mit regu­lären Spar­bü­chern oder bestimmten Ver­si­che­rungen bietet vor allem die Inves­ti­tion in Aktien oder Anleihen eine gute Ren­di­te­aus­sicht. Außerdem ist sie für das Sparen für Kinder beson­ders geeignet, da durch die Spar­dauer bis zum 18. Lebens­jahr in der Regel ein langer Anla­ge­zeit­raum besteht. Durch diesen lassen sich zwi­schen­zeit­liche Wert­schwan­kungen gut aus­glei­chen und das Risiko von Wert­ver­lusten wird reduziert.


Ein­fache und fle­xible Geld­an­lage für Kinder mit EVERGREEN

Bei EVERGREEN haben Sor­ge­be­rech­tigte die Mög­lich­keit, direkt ein eigenes Depot für ihren Nach­wuchs zu eröffnen. Das geht schon ab 1 Euro. Das Kin­der­depot kann dabei jeder­zeit über den bestehenden Login der sor­ge­be­rech­tigten Per­sonen ver­waltet werden. So können ganz ein­fach Spar­pläne erstellt oder Ein­mal­zah­lungen ver­an­lasst werden. Im Unter­schied zum regu­lären Depot, gehören beim Kin­der­depot alle ein­ge­zahlten Beträge dem Kind selbst. Das bedeutet, sobald das Kind voll­jährig ist, wird das Depot über­schrieben und es darf voll­ständig über das Ersparte ver­fügen. Bis zu diesem Zeit­punkt haben die Sor­ge­be­rech­tigten zwar Zugriff auf das Depot, dürfen das Geld aber nicht für eigene Zwecke benutzen.

Neben einem Kin­der­depot besteht für sor­ge­be­rech­tigte Per­sonen auch die Mög­lich­keit, in ihrem eigenen Depot für das Kind zu sparen, z.B. über ein extra dafür ange­legtes Pocket. Bei dieser Vari­ante ist das ange­sparte Geld zunächst wei­terhin im Besitz der Sor­ge­be­rech­tigten. Somit sind auch zwi­schen­zeit­liche Aus­zah­lungen aus dem Depot für eigene Zwecke jeder­zeit möglich.

Eltern Siegel: Depots für Kinder

Aus­ge­zeichnet

Das Kin­der­depot von EVERGREEN wurde von der Zeit­schrift Eltern mit 5 von 5 mög­li­chen Sternen aus­ge­zeichnet und gehört damit zu den besten Anbie­tern für Kinderdepots.

Steu­er­liche Vor­teile durch das EVERGREEN Kinderdepot

Bei der Geld­an­lage für Kinder bietet die Eröff­nung von einem Kin­der­depot ins­be­son­dere bei der steu­er­li­chen Behand­lung einen ent­schei­denden Vor­teil. Das dort ange­legte Geld wird näm­lich nicht über die sor­ge­be­rech­tigten Per­sonen, son­dern über das Kind ver­steuert. Neben dem Spa­rer­pausch­be­trag besitzt jedes Kind in Deutsch­land auch einen eigenen Grund­frei­be­trag sowie einen Son­der­aus­ga­ben­pausch­be­trag. Mit diesen Frei­be­trägen können ins­ge­samt jähr­lich Depoter­träge bis zu einer Höhe von 10.581 Euro steu­er­frei rea­li­siert werden*.

Legen die Sor­ge­be­rech­tigten hin­gegen in ihrem eigenen Depot ein Pocket für das Kind an, dann werden alle Kapi­tal­erträge auf den eigenen Spa­rer­pausch­be­trag ange­rechnet. Dieser beträgt für Ein­zel­per­sonen 1.000 Euro und für Ehe­paare 2.000 Euro. Der letzt­end­liche Ertrag der Kinder-Spar­summe kann dadurch deut­lich kleiner ausfallen.


Welche wei­teren Vor­teile bietet mir das Kin­der­depot bei EVERGREEN

Zusätz­lich pro­fi­tieren sor­ge­be­rech­tigte Per­sonen bei der Eröff­nung eines Kin­der­de­pots von allen Vor­teilen, die sie auch aus ihrem eigenen EVER­GREEN-Depot gewohnt sind. Das bedeutet: Keine Gebühren, täg­li­ches Risi­ko­ma­nage­ment durch das EVER­GREEN-Fonds­ma­nage­ment und maxi­male Fle­xi­bi­lität. So können bei­spiels­weise jeder­zeit kos­tenlos Ein- und Aus­zah­lungen ver­an­lasst oder Spar­pläne nach Belieben ange­passt werden. Sor­ge­be­rech­tigte können selbst bestimmen, wie hoch das Risiko bei der Anlage sein soll, indem sie zwi­schen 10 nach­hal­tigen Stra­te­gien wählen und diese jeder­zeit wech­seln können.

Auch der Preis bleibt der gleiche, denn für das Kin­der­depot fallen keine Gebühren, son­dern ledig­lich die Fonds­kosten von 0,59 % pro Jahr an. Das macht bei einer lang­fris­tigen Geld­an­lage wie dieser einen großen Unter­schied: Bei einem monat­li­chen Spar­plan von 50 Euro kommt man mit 1 % Gebühr nach 18 Jahren auf 3.433 EUR, ohne Gebühren jedoch auf 4.919 EUR!

Einfluss von Gebühren bei der Geldanlage für Kinder

Stell Dir vor Du zahlst 18 Jahre lang jeden Monat 50 Euro für Dein Kind ein. Bei einer jähr­li­chen Ren­dite von 4 % kommt mit knapp 5.000 Euro ein ordent­li­cher Ertrag zustande. Bei einer Gebühr von 1 % pro Jahr würde sich der Ertrag um etwa 1.500 Euro reduzieren.

So ein­fach eröff­nest Du ein Kin­der­depot bei EVERGREEN

Um bei EVERGREEN ein Kin­der­depot zu eröffnen, müssen alle Sor­ge­be­rech­tigten zuerst ein eigenes EVER­GREEN-Depot anlegen. Das ist not­wendig für unser Frei­ga­be­system: Ände­rungen im Kin­der­depot werden mit nur einem Klick von jeder sor­ge­be­rech­tigten Person bestä­tigt und dann auto­ma­tisch aus­ge­führt. Beide Erzie­hungs­be­rech­tigten werden über Ein- und Aus­zah­lungen informiert.

Kin­der­depot bei EVERGREEN

Du möch­test auch mit dem Sparen für Deinen Nach­wuchs beginnen? Dann eröffne jetzt ein gebüh­ren­freies Kin­der­depot bei EVERGREEN.

* Wir sind kein Steu­er­be­rater und zur steu­er­li­chen Bera­tung nicht befugt. Für eine detail­lierte Ana­lyse kon­sul­tiere bitte Deinen Steuerberater.

Start­seite/Geld­an­lage für Kinder: Wie funk­tio­niert ein Kinderdepot?